Vieler meiner Coachees und Seminar-TeilnehmerInnen haben ein Ziel: ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Sie liebäugeln mit der Idee, einen Raum zu betreten und alle Anwesenden drehen sich um und erstarren in ehrfürchtigem Staunen. Meist glauben sie, dass sie sich zuerst selbst perfektionieren (attraktiv werden!) oder pompös auftreten müssen, um diese Aufmerksamkeit zu erzielen. Dabei braucht es nur eines:

Den Willen.

Warum? Sehr einfach.

Um einen Willen formen zu können, benötigen wir Bewusstsein über uns selbst.
–> Bewusstsein über selbst bedingt ein sofort gesteigertes Körperbewusstsein.
–> Gesteigertes Körperbewusstsein führt zu einer Zentrierung von Energie und auch zu einer unweigerlich gespannteren Körperhaltung.
–> Die zentrierte Energie ist um Vieles kraftvoller als in vielen unterschiedlichen Gedanken eingesetzte Energie.
–> Diese Energie wird von den anderen unbewusst wahrgenommen – und lässt sie ihre Köpfe drehen.

Dazu ein netter Cartoon:

 

Der Wille allein reicht, um Ihre Visibilität zu erhöhen. Klick um zu Tweeten

Die Magie der richtigen Erwartungen

Was Ihrem Willen jedoch wirklich MAGIE verleiht, das sind die richtigen Erwartungen. Die einfache Regel des Lebens lautet: Sie bekommen, was Sie sich erwarten. Warum? Weil wir uns automatisch so verhalten, dass wir Recht behalten.

Es klingt einfach, ist es aber nicht unbedingt. Erwartungen werden von unseren Glaubenssätzen geformt und von früheren Erfahrungen, welche auch das Ergebnis unserer Glaubenssätze sind. Im Zentrum unserer Erwartungen stehen also unsere Glaubenssätze und diese sind uns nur zu einem Bruchteil bewusst. Die Mehrheit leitet uns vollkommen unbewusst. Sie werden in unserer frühesten Kindheit geformt und gefestigt und sind daher wirklich schwer zu verändern.

Das ist ein Grund, weshalb ich Hanya Yanagiharas Buch „Ein wenig Leben“ so mag: es ist ein wunderbares, oft sehr schmerzhaftes Beispiel dafür, wie stark unsere Glaubenssätze verankert sind und wie sehr sie unser Leben bestimmen – und welche fundamentale Bedeutung die „Arbeit“ von Eltern und Erziehern für die spätere Gestaltung eines Lebens hat.

Wenn Sie es also nicht schaffen, Ihre Visibilität – Ihre „Präsenz“ – durch Ihren Willen zu steigern, dann gönnen Sie Ihren Glaubenssätzen eine nähere Betrachtung. In meinem Kurs „Charisma 2.0“ gibt es eine Übung, die Ihnen dabei Unterstützung bietet. Starten Sie auf eine kostenlose Schnupperwoche in den Kurs und machen Sie diese Übung jetzt!

Unser Leben entwickelt sich entlang unserer Erwartungen. Klick um zu Tweeten

This post is also available in: Englisch