Vor zwei Jahren entdeckte ich das Filmen als mein neues Hobby und eine mögliche Erweiterung meines Berufs als Trainerin und Coach.

Die Idee war, die Geschichten von „Persönlichkeiten“ zu erzählen – Videos zu erstellen, die ihr Publikum sowohl auf emotionaler als auch auf rationaler Ebene abholen. So definierte ich den Hauptunterschied zu gängigen „Image Videos“. Ich wollte, dass die Zuschauer den Protagonisten nicht nur „hören“ und „sehen“ – ich wollte, dass sie ihn oder sie fühlen konnten.

Jetzt hatte ich das große Vergnügen, den bekannten Komplexitätswissenschaftler John Casti beim Start seiner neuen Karriere vom Wissenschaftler zum Autor von Fiktion zu begleiten.

Das vollständige Video (getitelt „Final Trailer“, nicht das Interview) und einen Auszug aus Johns‘ Buch finden Sie hier.

Sein Buch „PREY FOR ME – A psycho-sexual Thriller“ ist jetzt in allen Buchhandlungen und online erhältlich.

This post is also available in: Englisch