„Präsenz“ ist in aller Munde, aber wenigen ist die körperliche Dimension dieses „Seins-Zustandes“ bewusst. Vielfach wird Präsenz mit Achtsamkeit, einem meditativen Zustand oder einfach Aufmerksamkeit im Moment gleichgesetzt. Das ist zu kurz gegriffen.