“Persönliche Präsenz” ist eine innere Haltung, die sich in einer äußeren Haltung zeigt. Das ist keine neue Erkenntnis, aber dennoch wird so wenig mit ihr gearbeitet. Kaum jemand macht sich das direkte Aufeinander-Einwirken von Körper und Geist zunutze.

Genau das ist es, worauf ich in meinen Trainings und Coachings fokussiere und was im Rahmen der Personal Brand Photography ganz bewusst beim Kamera-Coaching einsetze: durch die Veränderung der Körperhaltung kann ich den Geist beeinflussen, durch die bewusste Veränderung der Geisteshaltung kann ich den Körper beeinflussen.

Eine bewusst eingenommene Haltung ist nicht weniger “authentisch” als eine unbewusste. Der Unterschied liegt in der Intensität, mit der Sie sich selbst SPÜREN und mit der Sie daher auch von anderen gespürt und wahrgenommen werden.

In dieser Präsenz liegt der Schlüssel zu “Charisma”: diese unbeschreibliche Energie, die von jemandem ausgeht und die die Umwelt erfasst, allein, wenn er oder sie den Raum betritt.

Ich habe dazu auf  Anfrage der deutschen COSMOPOLITAN bereits vor Jahren einen “Karrieretip” gegeben. Er lautete

“AUFRECHT ZUM ERFOLG”

“Aufrecht” hängt unmittelbar mit dem Wort “aufrichtig” zusammen. Aufrechte Menschen signalisieren durch ihre Haltung Willensstärke, Unbeugsamkeit, Unkäuflichkeit, Führungsanspruch. Wer aufrecht den Weg zum Erfolg gehen will, sollte sein – reales und spirituelles – Rückgrat auf zweierlei Weise stärken:

1. Führen Sie immer wieder einen “Lebens-Scan” durch.

Das heißt: nehmen Sie sich täglich eine halbe Stunde Zeit und lassen Sie Ihre verschiedenen Lebenssituationen und wie Sie Ihre Rolle darin wahrnehmen, Revue passieren.

  • Wie verhalten Sie sich anderen gegenüber?
  • Können Sie Ihre Standpunkte klar darlegen?
  • Bewahren Sie (innere) Haltung?
  • Wenn Sie immer wieder klein beigeben, definieren Sie exakt WARUM?

Ersetzen Sie im Geiste die “erfolglose” Handlung durch eine erfolgversprechende. Üben Sie die Situation immer wieder mental: solange, bis Sie auch in der Realität fähig sind, Ihre – mit sich aufrichtige – Haltung zu bewahren.

2. Machen Sie immer wieder “Augenblicksbilder” von sich.

Das Heißt: Steigen Sie geistig aus sich heraus und betrachten Sie sich wie eine unbeteiligte Beobachterin:

  • Wie stehen Sie, wenn Sie mit jemandem sprechen?
  • Wie ist Ihre Haltung, wenn Sie an der Ampel warten?
  • Wie ist Ihr Gang und wie tragen Sie Ihr “Haupt” (!)?

Sollten Sie beobachten, dass Sie gebeugt und gesenkten Blicks dahinschlurfen, richten Sie sich auf und straffen Sie Ihren Körper, bis Sie jeden einzelnen Muskel spüren.

Soweit die Theorie. Kunstfertigkeit erlangen Sie jedoch nur dann in einer Sache, wenn Ihr Herz danach brennt. Sollte Ihnen der krumme Weg zum Erfolg einfacher erscheinen, vergessen Sie daher die Aufri/echtigkeit.

Hier der Link zum Originalartikel: Karriere-Tip “Aufrecht zum Erfolg”, Cosmopolitan

****

Übrigens: ich designe Mode für “aufrechte” Frauen. In meinen Designs ist es unmöglich, eine gute Figur zu machen, wenn die Haltung nicht wirklich aufrecht ist. Das ist eine andere Art, wie ich Frauen in ihrem Weg zum Erfolg unterstütze. Die neue Kollektion ist bald online: www.strictly-me.com

 

 

 

 

This post is also available in: German